21. Oktober 2016

OUTFIT / TIME FOR BOOTS


Es ist so, so kalt geworden. Die ersten Gedanken meine dicke Winterjacke herauszukramen, waren sin mir auf jeden Fall schon durch den Kopf gegangen. Aber was tun, wenn es dann erstmal anfangen wird zu schneien? Jedenfalls sind Wollpullover und Stiefel definitiv nicht mehr wegzudenken und dabei ist es erst Oktober. Okay fast November.
In Sachen Stiefel war bzw. bin ich, noch eher semi gut aufgestellt, besonders was Schnürstiefel betrifft. Sie kamen mir irgendwie nie so recht in die Finger. Dieses Modell ist praktisch meine Premiere. 



Seid ich in Hamburg wohne, trage ich auch so gut wie keine Absätze mehr, da sie mir im Alltag einfach zu unpraktisch sind. Zur Arbeit zu Fuß, in der Mittagspause in die Stadt und abends nochmal zum Sport. Dieses Paar ist von Tamaris und ist einfach eins der bequemsten Paar Stiefel, die ich bis jetzt hatte. Die Absatzhöhe ist perfekt und zudem haben sie eine wunderbare Breite, mit denen man auch ohne Probleme in die Agentur gehen kann, ohne nach einem langen Arbeitstag Fußschmerzen zu haben.



Und zu guter Letzt, bräuchte ich noch eure Hilfe! Bis zum 29. Oktober läuft noch ein Voting auf der Roland Facebookseite, bei dem ihr für mich voten könnt. Ich würde mich sehr über eure Likes freuen! <3 Hier geht es direkt zum Post, bei dem gevotet werden kann. Danke, danke, danke!



Jacke - Zara / Pullover - Mango / Hose - Zara / Schuhe - Tamaris / Tasche - Zara


19. Oktober 2016

LIFESTYLE / #VOLLWUNDER MIT OREO

Was wär', gäb ich einen Oreo einem Vampir? Ich glaube die meisten von euch kennen dieses Intro aus der letzten TV Werbung von Oreo, in welcher der besagte Vampir einen Oreokeks bekommt, welcher ihn auf einmal zum Milch trinken bewegt. Aber was wär, gäb ich Hamburg einen Oreo?

Zu diesem Anlass fand letztes Wochenende auf dem Spielbudenplatz hier in Hamburg die #VollWunder Tour von Oreo statt. Was würden Oreos in Hamburg verzaubern? Wie würden wir Hamburg durch die wundervolle Oreowelt wahrnehmen? Würde man vielleicht ganz neue Ecken und Kanten in seiner Lieblingsstadt entdecken? Sich neu verzaubern lassen und die liebsten Fleckchen mit ganz anderen Augen sehen? Vielleicht wäre alles viel bunter und vielleicht, ja ganz vielleicht, könnten wir selbst ein wenig zaubern?


Cinemagraph von Dominik Schacht

Oreo wollte genau diese wundervolle Welt letztes Wochenende ermöglichen. Auf dem Spielbudenplatz konnte man Kunstwerke sehen, welche riesige Kraken zeigten oder die verstecke Beute der Piraten von St. Pauli. Auch man selbst konnte sich genau zu diesem Motto kreativ ausleben. Mit Sprühfarbe und Kreide seine Ideen auf dem Boden verewigen, so wie man gerade Lust drauf hatte. Praktisch noch einmal Kind sein (meiner Meinung nach, übrigens immer eine gute Idee). Mit einem neuen Schub Fantasie die Welt - oder eben den Spielbudenplatz - inspiriert von Oreo gestalten und entdecken. Und natürlich konnte man so viele Oreos naschen, wie das Herz begehrte!


Mit freundlicher Unterstützung von Oreo.

18. Oktober 2016

WISHLIST / BASICS FOR COLD DAYS

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn man sich zum Herbst mit neuen kuscheligen Pullovern und Boots eindecken möchte? Als ob man für sich selber die neue Jahreszeit einleiten wollen würde. Irgendwie freue ich mich jedes Jahr aufs Neue darauf. Ein Phänomen, dass wahrscheinlich mit der höheren Anzahl an Kleidungsstücken an einem Outfit, einher geht. Irgendwie kommt dann auch noch jede Saison ein neuer Trend hinzu und schwups sind die alten Stiefel out. Deswegen bin ich mehr der Basic-Fan, um eben nicht ständig in solche Dilemma zu laufen. 


Komischerweise sprechen mich momentan ausnahmsweise mal nicht nur schwarze Sachen an. Dieser Pullover in Khaki (1) und Grau (8.) sind zur Zeit ganz weit oben auf meiner Liste! Besonders schön finde ich hier die Raffenden. Aber auch diese floralen Prints finde ich super cool! Die Boots (5.) sind mein absoluter Favorit.

1.) Bomberjacke von Topshop
2.) Strickjacke von Mango
3.) Hose von  Mango
4.) Pullover von Rag & Bone
5.) Stiefel von Rebecca Tinkoff
6.) Sonnenbrille von Acne Studios
7.) Schwarze Stiefel von Miss Selfridge
8.) Pullover von Vila

9. Oktober 2016

OUTFIT / SHINY FALL


Dieses Wochenende haben wir die Kälte das erste mal so richtig gespürt. Als wir Samstag die Sonne am frühen Morgen durch die Fenster gesehen haben, hatten wir doch noch die Hoffnung ein paar warme Sonnenstrahlen abzubekommen. Aber Pustekuchen. Ohne dicken Pullover ist es einfach viel zu kalt draußen. Zu meinen Tonnen an Übergangsjacken werde ich wohl dieses Jahr nicht mehr kommen. Bevor sich aber auch die letzte Herbstsonne komplett versteckt, wollte ich euch zum einen diesen Basic Rollkragenpullover von Gina Tricot zeigen, sowie diese Flats von Zara, welche mich auf allen Hochzeiten diese Saison begleitet haben.


Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan von Rollkragen und hochgeschnittenen Oberteilen. Damals als man 16 war, musste gefühlt immer ein wenig Ausschnitt her, auch im tiefsten Winter. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei. Seit ein paar Jahren, darf es ruhig hochgeschlossen sein, da es mir, wie ich finde, auch einfach besser steht. Aber ja, mein 16-Jähriges-Ich hatte das damals leider noch nicht erkannt.



Zweites Lieblings-Accessoire an diesem Outfit: die schwarzen Flats. Ursprünglich gedacht als schicke Wechselschuhvariante für den Hochzeitsmarathon dieses Jahr. Ich muss auch gestehen, dass sie beim ersten Mal Tragen super drückten und einfach nur unbequem waren. Beim zweiten Anziehen jedoch die Erlösung für meine Füße waren. Aber eben auch zur Jeans finde ich sie einfach super, da sie den Look sofort elegant aussehen lassen ohne das man gleich zu Heels greifen muss.



Oberteil - Gina Tricot Hose - Zara / Tasche - AldoFlats - Zara

6. Oktober 2016

INTERIOR / COZY AT HOME

Grobe Strickpullover, abends auf dem Sofa unter die Decke schlüpfen und morgens die Klamotten auf die aufgedrehte Heizung legen. Der Herbst ist in seinen vollen Zügen angekommen. Als ich heute morgen vor Tür ging, reichte noch nichtmal mein dünner Mantel aus. Ein ordentlicher Sprung zu den letzten Spätsommertagen. Dabei hätte ich noch so viele Übergangsjacken zum Ausführen.

Diese Zeit bedeutet vor allem für mich, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Im Sommer wollte ich am liebsten noch jedes Wochenende für einen ausgiebigen Brunch draußen nutzen, jetzt möchte  am liebsten die ganze Zeit eingekuschelt auf dem Sofa bleiben. Um so wichtiger, dass die eigenen vier Wände für die kalte Jahreszeit gerüstet sind. Essentielle Bestandteile: Die Kuscheldecke fürs Sofa (1), eine Kerze für den Coffeetable (5), ein kleiner Teppich um kalte Füße zu vermeiden (9) und eine Tasse für den heißen Tee (8).

1.) Decke von Ratzer
2.) Buch  von Lost In
3.) Uhr von House Doctor
4.) Kosmetiktasche von  MERAKI
5.) Kerzenhalter von Hay
6.) Korb von  House Doctor
7.) Pullover von American Vintage
8.) Tasse von LIV
9.) Teppich von Ferm Living
10.) Kleiderbügel von Hay
11.) Buch von MOSAIK Love Style Life


3. Oktober 2016

OUTFIT / BLUE PRINTS






Bluse, Rock und Tasche - Zara / Sonnenbrille - Prada / Schuhe - Birkenstock